Berlin : NACHRICHTEN

Auto der Justizsenatorin ausgeräumt

Aus dem Dienstwagen von Justizsenatorin Gisela von der Aue (SPD) sind am Montagabend in Mitte Akten und Jacken gestohlen worden. Die Papiere sind laut Justizverwaltung für den internen Gebrauch in Abgeordnetenhaus und Bundesrat bestimmt, aber „nichts Obergeheimes“. Von der Aues Fahrer soll den Mercedes für einige Minuten abgeschlossen und verlassen haben, während die Senatorin an einer Veranstaltung des Deutschen Richterbundes teilnahm.

Einen Zeitungsbericht, wonach Diebe den Code aus der Schlüsselfernbedienung des Autos „abgefangen“ haben, hält die Polizei allerdings für ein Gerücht: Moderne Autos würden die Funkcodes ständig ändern, hieß es beim Landeskriminalamt. Auch sei noch nie jemand mit einem solchen „Lesegerät“ erwischt worden. Manche seien aber technisch so versiert, dass sie Autos ohne Gewalt öffnen könnten – oft Audis und VWs, um Navigationsgeräte zu stehlen. obs

0 Kommentare

Neuester Kommentar