Berlin : NACHRICHTEN

Körting fordert Gewerkschaften zum Einlenken im Tarifstreit auf

Im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes hat Innensenator Ehrhart Körting (SPD) die Gewerkschaften zum Einlenken aufgefordert. Der Senat sei „abschlussfähig“, sagte Körting am Mittwoch. Jetzt sei die andere Seite am Zuge, sich zu entscheiden. Allerdings seien die Gewerkschaften untereinander nicht einig. Die Gespräche sollen am Donnerstag fortgesetzt werden. Der Senat hatte den Gewerkschaften Gehaltserhöhungen von 1,2 Prozent ab 2011 vorgeschlagen, was die Arbeitnehmerseite aber als unzureichend zurückwies. Zugleich stellte Körting die Rückkehr Berlins in die Tarifgemeinschaft der Länder (TdL) für 2012 in Aussicht. ddp

Im Bus von Flasche getroffen

und schwer verletzt

Eine 39-jährige Frau ist in einem Linienbus in Treptow von einer Bierflasche getroffen und schwer im Gesicht verletzt worden, die Fahrgäste geworfen hatten. Der Fahrer des Busses der Nachtlinie N65 hatte nach Angaben der Polizei am frühen Morgen zwei Fahrgäste aus dem Bus gewiesen, weil sie Bier tranken. Als sie an einer Haltestelle in der Schnellerstraße in Niederschöneweide ausstiegen, warfen sie ihre Bierflaschen in den Bus. Dabei wurde die Frau von einer Flasche am Kopf getroffen. ddp

Kahlschlag für die BVG

auf dem Hohenzollerndamm

Um im nächsten Jahr den Tunnel der U-Bahn unter dem Hohenzollerndamm sanieren zu können, lässt die BVG die Bäume und Sträucher auf dem Mittelstreifen zwischen der Uhlandstraße und der Düsseldorfer Straße entfernen. Der Tunnel muss von außen abgedichtet werden, weshalb der Mittelstreifen aufgegraben werden muss. Die Arbeiten am Tunnel sollen im März 2010 beginnen, 2011 ist dann die Grundinstandsetzung des Bahnhofs Hohenzollernplatz vorgesehen. kt

Kinder aus verwahrloster Wohnung

in Steglitz geholt

Die Polizei hat nach einem Hinweis erneut Kinder aus einer verdreckten Wohnung geholt. In einer Vier-Zimmer-Wohnung in Steglitz trafen Beamte vier Kinder im Alter zwischen zwei und zwölf Jahren sowie deren 40-jährige Mutter an, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Später erschien auch der 36-jährige Vater. In allen Räumen war der Fußboden den Angaben zufolge mit Unrat, Tierkot und verdorbenen Lebensmitteln belegt. Die Kinder wurden vom Jugendamt in Obhut genommen. ddp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben