Berlin : NACHRICHTEN

Autozündelei aus Alkohollaune:

Bewährungsstrafen verhängt

Berlin - Weil sie eine Stoffjacke angezündet und auf ein Auto gelegt hatten, sind drei junge Männer gestern zu 22 beziehungsweise16 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Der arbeitslose Haupttäter soll zudem 400 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten, seine Mitangeklagten jeweils 4000 Euro zahlen. Die 24- und 25-jährigen Spandauer hatten gestanden und erklärt, es sei eine Dummheit aus einer Alkohollaune heraus gewesen. Politische Motive hätten nicht vorgelegen, urteilten auch die Richter. Am Auto war ein Schaden von rund 1000 Euro entstanden. K.G.

Demo und Transparent: Aktionen

von Friedrichshainer Hausprojekten

Berlin - An einem linken Hausprojekt in der Rigaer Straße in Friedrichshain hat die Polizei am Freitag ein Transparent entdeckt, das sich gegen den Oberstaatsanwalt Thomas Schwarz richtet. Neben einem Foto und seinem Namen steht: „Out now“. Schwarz ist in der linken Szene wegen seiner harten Linie gegen Autobrandstifter verhasst. Mit einer Kundgebung vor der Bundeszentrale des Kinderschutzbundes haben ebenfalls am Freitag 20 Bewohner des Wohnprojekts Liebigstraße 14 gegen ihre bevorstehende Räumung protestiert. Sie wollen die Bundesgeschäftsführerin des Vereins als Vermittlerin gewinnen. ha/jra

Bürgerverein will gegen Nachtflüge am Flughafen BBI klagen

Großbeeren/Diedersdorf – Der Bürgerverein Brandenburg-Berlin (BVBB) wird vor Gericht gegen den ergänzenden Planfeststellungsbeschluss zu Nachtflügen am neuen Flughafen Berlin Brandenburg International (BBI) klagen. Das habe der Verein am Freitagabend einstimmig beschlossen, sagte BVBB-Sprecher Kristian-Peter Stange. Das Geld für die Klage sei durch Spenden aus der Bevölkerung und von Vereinsmitgliedern sowie durch Umlagen sichergestellt, fügte der Sprecher hinzu. Weitere Details zu der Klage sollen am heutigen Sonnabend mitgeteilt werden. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben