Berlin : NACHRICHTEN

Fonds stellt das Vergabeverfahren für Bauakademie ein

Die Schinkelsche Bauakademie wird nicht wie geplant gebaut. Dies teilte der landeseigene Liegenschaftsfonds am Montag mit und bestätigte damit einen Bericht des Tagesspiegels. Der Fonds will aber prüfen, „ob es andere tragfähige Modelle zur Wiedererrichtung der Schinkelschen Bauakademie gibt“. Wie berichtet, hatte der Stadtmöblierer Hans Wall nicht ausgeschlossen, ein zweites Angebot abzugeben. Seine erste Offerte sah vor, dass er 15 Millionen Euro in die Rekonstruktion der Bauakademie investiert – bei einer Überschreitung dieses Betrags sollte das Land für die Mehrkosten einstehen. Dies hatte der Senat abgelehnt. Wall hatte allerdings erklärt, er könne bei einem zweiten Gebots nur noch zehn Millionen Euro in das Projekt investieren. Die anderen fünf Millionen Euro sollten aus Steuergutschriften in die Bauakademie fließen; diese Mittel seien aber nur bis Ende vergangenen Jahres verfügbar gewesen.ball

Ulrich Nußbaum als Bürgermeister

für Bremerhaven im Gespräch

Berlins Finanzsenator Ulrich Nußbaum (parteilos) könnte, wenn er wollte, 2011 vielleicht Oberbürgermeister von Bremerhaven werden. Die SPD sucht dort nach geeigneten Kandidaten und „hinter vorgehaltener Hand“, so berichtet die „Nordsee-Zeitung“, werde auch Nußbaum gehandelt. Der Senator und Inhaber der Fischhandelsgruppe Sea Life Harvesting war immerhin schon Vize-Präsident der Industrie- und Handelskammer in Bremerhaven, seine Firma sitzt dort und er wohnte mit der Familie in Bremerhaven. Dem Ruf aus dem hohen Norden, so verlautete am Montag, wird Nußbaum aber wohl nicht folgen. za

Lompscher: Knapper Impfstoff

„kein dramatisches Problem“

Gesundheitssenatorin Katrin Lompscher (Linke) wurde am Montag vom Paul-Ehrlich-Institut über den Engpass beim Impfstoff für Kinder informiert. „Das ist nicht erfreulich, aber kein dramatisches gesundheitspolitisches Problem“, sagte Lompscher im Gesundheitsausschuss. Für einen Sechsfach- oder Vierfachimpfstoff gebe es Alternativen. So könne man statt des Vierfach-Impfstoffs einen Dreifach-Impfstoff verwenden, bei dem nur der Impfstoff gegen Windpocken fehle. Das Kind könne dann später nachgeimpft werden. sib

Protest von Regimegegnern

an der iranischen Botschaft

Am heutigen Dienstag wollen etwa 50 Regimegegner „gegen die islamische Regierung“ vor der iranischen Botschaft an der Podbielskiallee in Dahlem demonstrieren. Der Protest ist von 12 bis 20 Uhr bei der Polizei angemeldet. Am Donnerstag ist der 31. Jahrestag der iranischen Staatsgründung. Ausschreitungen werden nicht erwartet. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben