Berlin : NACHRICHTEN

71-jährige Fußgängerin

bei tragischem Unfall getötet

Eine Rentnerin ist gestern zwischen zwei Fahrzeugen zu Tode gedrückt worden. Der Unfall geschah mittags an der Johannisthaler Chaussee. Ein 70-jähriger Autofahrer hatte gerade das Parkhaus der Gropius-Passagen verlassen, um auf die Straße einzubiegen. Als er merkte, dass ein Bus kam, fuhr er ein Stück weit wieder rückwärts auf den Gehweg zurück. Dabei wurde die 71-Jährige erfasst und gegen einen zweiten Wagen gedrückt, der gerade aus dem Parkhaus wollte. Die Frau starb noch an der Unfallstelle. Ha

Mysteriöser Einbruch bei der Caritas: sieben Autos gestohlen

Völlig unklar sind derzeit die Hintergründe von zwei fast zeitgleichen Einbrüchen in zwei Sozialstationen der kirchlichen Hilfsorganisation Caritas. So wurden in der Achillesstraße in Karow neben mehreren Telefonen und einem Computer auch vier Kleinwagen vom Typ VW Polo entwendet. Die Täter stellten die Wagen nach wenigen Kilometern jedoch verschlossen auf einem Parkplatz an der Straße Am Steingraben in Weißensee wieder ab. Bei einem zweiten Einbruch in der Caritas-Station an der Schönhauser Allee wurden drei Fahrzeuge gestohlen. Diese Fahrzeuge tauchten bislang nicht wieder auf. Beide Büros wurden gewaltsam aufgebrochen, dabei entstand deutlicher Sachschaden. Die Polizei hält es für wahrscheinlich, dass ein aktueller oder ehemaliger Mitarbeiter sich für eine vermeintlich schlechte Behandlung rächen wollte. Ha

Anklagen gegen zwölf Häftlinge

nach Gefängnis-Randale

Wegen der gut zweistündigen Unruhen in der Jugendstrafanstalt im Juli 2009 hat die Staatsanwaltschaft  gegen zwölf der Randalierer Anklage wegen Sachbeschädigung erhoben. Ihnen wird vorgeworfen, mutwillig Fenster und Mobiliar ihrer Hafträume zerstört und 5500 Euro Schaden verursacht zu haben. Ein Intensivtäter, der seine Matratze angezündet haben soll, muss sich auch wegen schwerer Brandstiftung verantworten. Die Ursache der Randale sei laut Justiz „Gereiztheit“ wegen des stickigen, heißen Klimas gewesen. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar