Berlin : NACHRICHTEN

Fahndung nach Serienvergewaltiger:

Vier Frauen im Osten überfallen

Staatsanwaltschaft und Landeskriminalamt fahnden nach einem Serienvergewaltiger. Dem Mann werden mittlerweile mindestens vier Taten aufgrund von übereinstimmenden DNA-Spuren zugeordnet, teilten die Behörden mit. Der Unbekannte soll zwischen Dezember 2008 und Dezember 2009 an Wochenenden in der Zeit von 2 bis 6 Uhr morgens mindestens vier junge Frauen im Osten der Stadt – hauptsächlich in Weißensee – vergewaltigt haben. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, waren seine Opfer allein unterwegs, als der Täter sie überraschte und sich mit Gewalt sexuell an ihnen verging. Er soll sie dazu etwa in Hauseingänge gedrängt haben. Ein Phantombild liegt noch nicht vor. Der Täter wird jedoch wie folgt beschrieben: Westeuropäischer Typ, wahrscheinlich Deutscher, helle Haut und dunkelblondes Jahr, zwischen 25 und 30 Jahre alt, zwischen 1,70 und 1,85 Meter groß, schlank. Hinweise nehmen Spezialisten des Landeskriminalamts telefonisch unter 4664 913 401 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. hah

Tote Frau lag in Neuköllner Wohnung: Mordkommission ermittelt

In der Neuköllner Hermannstraße ist am Dienstag eine tote Frau gefunden worden. Ein nicht näher benannter Anrufer habe am Vormittag die Polizei informiert, die daraufhin nach erfolglosem Klingeln gewaltsam die Tür zu einer genannten Wohnung öffnete. Die bisherigen Ermittlungen deuteten auf ein Tötungsverbrechen hin, teilten die Beamten mit. Eine Mordkommission habe deshalb die Untersuchung übernommen. Details wurden nicht genannt.hah

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben