Berlin : NACHRICHTEN

Kunstaktion: Polizei beschlagnahmt Jesus-Figur im Viktoriapark

Kunst kann strafbar sein. Karfreitag stellte die Polizei im Kreuzberger Viktoriapark eine zwei Meter große Jesus-Figur sicher. Sie war im Park an das Gedenkkreuz für den Arbeiteraufstand in Ost-Berlin 1953 montiert worden, und zwar mit dem Gesicht zum Kreuz. Spaziergänger hatten mittags die Polizei gerufen, die die Figur von der Feuerwehr abhängen ließ. Die Polizei ermittelt nun gegen unbekannt wegen der „Beschimpfung von Religionsgesellschaften“. Auf diesen Straftatbestand stehen bis zu drei Jahre Haft oder Geldstrafe. Zudem wird geprüft, ob der Jesus aus einer Kirche gestohlen wurde oder selbst angefertigt wurde. Im Internet bekannte sich unterdessen ein Berliner unter dem Künstlernamen „Errorist“ zu der Aktion an dem hohen kirchlichen Feiertag. Ha

Straßenbahnverkehr zum Hackeschen Markt unterbrochen

Der Straßenbahnverkehr in Mitte wird stark eingeschränkt. Weil Gleise repariert werden müssen, fahren vom 6. bis zum 26. April keine Bahnen zwischen Alexanderplatz und Hackescher Markt. Die Linien M1, M4, M5 und M6 werden umgeleitet; abschnittsweise müssen Fahrgäste in Busse umsteigen, um ihre Haltestellen erreichen zu können. kt

0 Kommentare

Neuester Kommentar