Berlin : NACHRICHTEN

Mann erstochen: Verdächtiger

nach sechs Jahren gefasst

Cottbus - Sechs Jahre nach der Tötung eines Mannes in einem Asylbewerberheim in Bahnsdorf (Landkreis Oberspreewald-Lausitz) ist jetzt der mutmaßliche Täter gefasst worden. Wie die Polizei in Cottbus am gestrigen Freitag mitteilte, wurde der gebürtige Vietnamese in der tschechischen Hauptstadt Prag festgenommen. Der Mann ist den Angaben zufolge dringend verdächtig, am 6. Juni 2004 in dem Asylbewerberheim einen 42-jährigen Afghanen erstochen zu haben. ddp

Motorradfahrer in Leitplanke gerast

und getötet

Bernau - Am Autobahndreieck Pankow im Kreis Barnim ist am Freitagmorgen ein Motorradfahrer tödlich verunglückt. Der 32-Jährige sei gegen 2.30 Uhr auf der Fahrt von der Autobahn 114 auf den Berliner Ring mit seinem Motorrad in die Leitplanke gefahren, teilte die Polizei in Bernau mit. Vermutlich aufgrund seines hohen Tempos war der Fahrer mit seinem Motorrad nach links von der Fahrbahn abgekommen. Der Mann starb noch an der Unfallstelle. ddp

Starthilfe für bedrohte Aalbestände

in der Potsdamer Havel

Potsdam - Brandenburger Fischer und Agrarminister Jörg Vogelsänger (SPD) haben am Freitag rund eine Million Glasaale in Potsdam in der Havel ausgesetzt. Dies sei Teil eines bundesweit einzigartigen Pilotprojekts, um dem dramatischen Rückgang der Aalbestände entgegenzuwirken, teilte das Agrarministerium mit. Laut einer Untersuchung des Instituts für Binnenfischerei fänden heute jährlich nur noch rund eine Million Jungaale ihren natürlichen Weg in die Elbe und ihre Nebengewässer. Früher seien es etwa 27 Millionen gewesen. Vogelsänger sagte, Wissenschaftler auf der ganzen Welt rätselten über die Ursachen für den Rückgang. Eine schlüssige Erklärung gebe es bislang nicht. Sicher scheine aber, dass eine Vielzahl von Einzelfaktoren den Aalbeständen zusetze. ddp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar