Berlin : NACHRICHTEN

Einbrecher stahlen Schmuck

aus Technikmuseum

Unbekannten Tätern ist es in der Nacht zu Sonnabend gelungen, ins Deutsche Technikmuseum in Kreuzberg einzubrechen. Nach Angaben der Polizei brachen sie zwei Vitrinen auf und stahlen den Schmuck daraus. Das Museum zeigt in seiner Kunsthandwerksabteilung auch, wie früher Schmuck hergestellt wurde. Dort geschah der Diebstahl; der Wert der Beute soll gering sein. Die Alarmanlage hatte ausgelöst, die Täter waren jedoch auf dem weitläufigen Gelände nicht mehr zu finden. Ha

Staugefahr an der Beusselstraße,

Tunnelsperrungen auf der Autobahn

In der Stadt gibt es ab Montag eine weitere Staufalle. Wegen Instandsetzungsarbeiten an der Goerdelerdammbrücke, die die Beusselstraße mit dem Saatwinkler Damm verbindet, wird der Verkehr auf die Westseite der Brücke verlagert. Dort gibt es nur zwei Spuren je Richtung. Die Einschränkungen gelten voraussichtlich bis Jahresende. Auf der A 113 am Teltowkanal werden die Tunnel wegen Revisionsarbeiten vom 12. bis 15. April abends und nachts wechselnd gesperrt. In der Nacht zum 17. April ist der Tunnel Britz dicht, um Blitzgeräte eichen zu können. Tsp

Polizeieinsatz nach Anwohnerprotest

am Kreuzberger Heinrichplatz

Bis in die späte Nacht war die Polizei am Sonnabend am Heinrichplatz in Kreuzberg im Einsatz. Dort wollten „Anwohnerinnen und Anwohner aus Kreuzberg 36“, wie es in einer E-Mail an die Presse hieß, seit Anfang des Jahres leerstehende Ladenflächen öffnen und einen Umsonstladen einrichten, der auch Café auf Spendenbasis und Begegnungsort für die Nachbarschaft sein sollte. Die Aktion sei ein Protest gegen die im Kiez enorm steigenden Mieten. Man wolle mit dem Besitzer des Hauses einen Nutzungsvertrag abschließen. Laut Polizei hatten sich die Initiatoren dann aber bereit erklärt, den Laden doch wieder zu verlassen. kög

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar