Berlin : NACHRICHTEN

Arbeiten für U 5 haben begonnen: 50 Bäume am Roten Rathaus gefällt

Die Arbeiten für die Verlängerung der U-Bahn-Linie 5 vom Alexanderplatz zum Roten Rathaus haben am Mittwoch begonnen. Wie die BVG mitteilte, wurden bis zum Nachmittag „etwa 50 Bäume“ am Marx-Engels-Forum sowie vor dem Rathaus gefällt. Auf der Freifläche sollen nun ein Jahr lang Archäologen graben dürfen. Wie berichtet, will die BVG den Bahnhof am Roten Rathaus schon 2014/2015 eröffnen. Vier Jahre später soll die Strecke zwischen Rathaus und Brandenburger Tor fertig sein. Die U5 wird von Hönow über den Alexanderplatz zum Hauptbahnhof führen. AG

Von Banken 200 000 Euro in vier Stunden ergaunert

In nur vier Stunden und 13 Minuten hatten zwei Betrüger in Berliner Bankfilialen 200 000 Euro ergaunert. Mit einem 42-jährigen Mann aus Kreuzberg muss sich seit gestern der mutmaßliche Drahtzieher vor dem Landgericht verantworten. Laut Anklage hatte er im Mai 2008 seinen Komplizen als angeblichen Hotelmanager mit einem gefälschten Schweizer Pass in die Banken geschickt. Belastet wurden die Konten zweier Hotels. Der falsche Manager ist bereits zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Der Prozess wird am Dienstag fortgesetzt. K. G.

Verfassungsschutz: Scientology in Berlin erfolglos

Die Scientology-Organisation ist nach Einschätzung des Verfassungsschutzes in Berlin nicht erfolgreich. Es gebe kaum Mitgliederzuwachs, und die Organisation verdiene trotz ihrer Bemühungen auch nicht viel Geld, sagte die Chefin des Berliner Verfassungsschutzes, Claudia Schmid, im Abgeordnetenhaus. Die Organisation bezeichnet sich selbst als Kirche, wird von Kritikern aber als Sekte gesehen. Die Zahl der Mitglieder soll in Berlin bei rund 200 liegen. dpa

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben