Berlin : NACHRICHTEN

Junge auf dem Schulhof

von Lehrer angefahren

Ein siebenjähriger Junge ist am Montagnachmittag auf dem Schulhof der Rudolf-Wissell-Grundschule in Gesundbrunnen von einem Lehrer angefahren worden. Nach bisherigen Ermittlungen wollte der 60-jährige Pädagoge gegen 15.15 Uhr vom Schulgelände in der Ellerbeker Straße fahren und übersah den auf dem Hof in gebückter Haltung spielenden Jungen. Das Kind erlitt unter anderem einen Schlüsselbeinbruch und Schädelprellung. Tsp

Sportsenator Körting lehnt

Extremkampf-Veranstaltung ab

Innen- und Sportsenator Ehrhart Körting hat sich gegen die Austragung des „Xtreme Fighting Championship“ in der Max-Schmeling-Halle ausgesprochen. Die für den 12. Dezember geplante Veranstaltung „ist nach meinem Empfinden ausschließlich eine Inszenierung brutaler Gewalt unter dem Deckmantel des Sports“, teilte Körting mit. In ihrer Wirkung auf Jugendliche halte er diese Kämpfe „für schlichtweg gefährlich“, sagte der Senator. Er habe deshalb die Velomax GmbH als Betreiber der Max-Schmeling-Halle aufgefordert, die Veranstaltung abzusetzen. Tsp

Umfrage: Mehrheit für Pflichtessen

an Ganztagsgrundschulen

Der Senat will alle Schüler in Ganztagsgrundschulen zur Teilnahme am Mittagessen verpflichten. Laut Senatsbeschluss müssen deshalb alle Eltern künftig ihren Anteil von 23 Euro monatlich für die Essensverpflichtung zahlen. Eine Mehrheit von 69,5 Prozent der Teilnehmer an unserem Pro & Contra vom Wochenende spricht sich für diese Regelung aus. Tsp

Am kommenden Freitag entscheidet das Kartellamt über Schloss-Klage

Die Vergabekammer Bonn beim Kartellamt entscheidet am kommenden Freitag über die Klage gegen die Vergabe des Architektenauftrages für das Berliner Stadtschloss an den italienischen Architekten Franco Stella. Dieser hatte den Wettbewerb zur Gestaltung des Schlosses gewonnen und war mit der Umsetzung dieser Entwürfe vom Bund beauftragt worden. Dagegen klagte der Architekt Hans Kollhoff vor der Vergabekammer. ball

Hallervordens Schlosspark-Theater

eröffnet mit Gala

Das Steglitzer Schlosspark-Theater wird am heutigen Dienstag um 20 Uhr mit einer Gala wiedereröffnet. Am Mittwoch wird das erste Theaterstück „Die Socken – Opus 124“ aufgeführt. Unter der Regie von Katharina Thalbach spielen Ilja Richter und Dieter Hallervorden, der das Haus Anfang des Jahres übernahm. ddp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben