Berlin : NACHRICHTEN

Keine Zwischenfälle bei Demo

für Tempelhof-Öffnung

Eine Demonstration, zu der unter anderem die Initiative „Tempelhof für alle“ aufgerufen hatte und die sich für die sofortige Öffnung des Areals – „ohne Zaun, ohne Wachschutz“ – einsetzte, verlief am frühen Samstagabend ohne Zwischenfälle. Nach Polizeiangaben rund 250 Teilnehmer, nach Veranstalterangaben bis zu 600 liefen vom Hermannplatz in Neukölln über die Karl-Marx-Straße Richtung Flughafen. Ursprünglich sollte der Zug bis zum Platz der Luftbrücke gehen, doch wurde schon auf dem Columbiadamm, vor Erreichen des alten Flugplatzareals die Umkehr beschlossen. Nach einer Demonstration Mitte Juni hatte die Polizei mit einem Großaufgebot die von linksradikalen Gruppen geplante Besetzung des Geländes verhindert. Tsp

Mauerfalljubiläum und U2-Konzert:

Straße des 17. Juni wird gesperrt

Am Brandenburger Tor beginnen die Aufbauarbeiten für die Feierlichkeiten zum Mauerfalljubiläum und für das Konzert der Rockband U 2. Ab Dienstag, 6 Uhr, ist deshalb die Straße des 17. Juni zwischen Yitzhak-Rabin-Straße und Brandenburger Tor sowie Ebertstraße zwischen Behrenstraße und Dorotheenstraße für den Autoverkehr gesperrt. Wie berichtet, wird am Donnerstagabend die Band U 2 im Rahmen der „Europe Music Awards“ des Musiksender MTV vor 10 000 Fans auftreten; die Karten sind schon vergeben. Anschließend beginnt zwischen Potsdamer Platz und Reichstagsufer der Aufbau der 1000 Steine, die am Abend des 9. November zu Fall gebracht werden. AG

Weihnachtszug der S-Bahn fällt aus –

weil die Werkstätten voll sind

Bei der S-Bahn wird es in diesem Jahr keinen Weihnachtszug geben. Weil die Werkstätten voll damit beschäftigt seien, die für den Regelverkehr benötigten Fahrzeuge betriebssicher zu machen, müssten die Sonderfahrten in diesem Jahr ausfallen, teilte der Verein Historische S-Bahn mit. kt

„Xtreme Fighting Championships“

in Max-Schmeling-Halle abgesagt

Eigentlich sollten Kampfsportler aus Europa und den USA am 12. Dezember in einem achteckigen Käfig in der Max-Schmeling-Halle in den Ring gehen. Doch die umstrittenen „Xtreme Fighting Championships - XFC“ sind abgesagt. Dies bestätigte ein Mitarbeiter der Trinity Concerts GmbH. Gründe wurden nicht genannt. Beim Kartenanbieter Hekticket hieß es, das Geld für die Tickets werde im vollen Umfang zurückgezahlt. kög

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben