Berlin : NACHRICHTEN

Feuerwehreinsatz in Altglienicke:

Einfamilienhaus in Flammen

Gut drei Stunden waren zahlreiche Feuerwehrleute gestern bis in den frühen Abend mit einem Brand in Altglienicke beschäftigt. Gegen 16.30 Uhr war der Alarm eingegangen: Das eingeschossige Einfamilienhaus an der Auerswaldstraße 2 brennt „in voller Ausdehnung“. 14 Beamte am Einsatzort trugen Atemschutzgeräte, Brandwachen sicherten die Nachbarhäuser. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist noch unklar, die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen, hieß es bei der Feuerwehrleitstelle. kög

27 000 Museumsbesucher –

trotz minus zehn Grad

Die 26. Lange Nacht der Museen hat nach Angaben der Veranstalter rund 27 000 Besucher angelockt. Wissenschaft und Forschung standen diesmal in den beteiligten 60 Museen, Sammlungen, Archiven, Labors und Ausstellungshäusern im Mittelpunkt; der Naturforscher Alexander von Humboldt (1769-1859) galt als mentaler Schirmherr der Aktion. Spitzenreiter war mit über 12 000 Besuchern wieder der Berliner Dom, gefolgt vom Deutschen Historischen Museum (6200), dem Naturkundemuseum (5200) und dem DDR-Museum (4900). Bei knapp minus zehn Grad blieben die meisten Gäste länger in den einzelnen Einrichtungen als sonst. dpa/epd

Die Linke stellt Vertrag des Senats mit der Pin AG infrage

Die Linksfraktion kritisiert die Ankündigung des Postdienstleisters Pin AG, die Stundenlöhne von 9,80 Euro auf 8,50 Euro zu senken. Der Senat sollte für den Fall, dass die Firma die Löhne tatsächlich kürzt, bei der nächsten Ausschreibung „eine erneute Auftragsvergabe an die Pin AG hinterfragen“, sagte die Arbeitsmarktexpertin Elke Breitenbach. Seit 2001 verschickt das Land Berlin Briefe der Behörden auch über die Pin AG, vorher hatte die Deutsche Post das Monopol. Grund für den Auftragswechsel waren die Finanznöte Berlins. Nach der Einführung von Mindestlöhnen in der Postbranche hatte der Senat dem Unternehmen schon 2007 gedroht, den Vertrag nicht zu verlängern, sollte sich Pin nicht an diese Vorgaben halten. za

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben