Berlin : Nachrichten

-

Wie geht es weiter am Palast der Republik? Wenn der letzte Besucher der letzten Inszenierung seine letzte nostalgische Runde gedreht hat, rücken durchaus nicht gleich die Abrissbagger an.

Im September werden zunächst die Abbrucharbeiten europaweit ausgeschrieben. Im Dezember könnte rund um das Gebäude mit bauvorbereitenden Maßnahmen begonnen werden, frühestens im Januar würden dann die ersten Teile fallen – wahrscheinlich in einen Kahn, denn die Palast-Reste sollen auf der Spree abtransportiert werden.

Etwa 18 Monate könnten nach Berechnungen der Senatsbauverwaltung die Abrissarbeiten dauern, also bis Ende 2007. Das Projekt könnte sich aber auch länger hinziehen oder später beginnen, wenn ein Konkurrent Widerspruch gegen die Vergabe an den Gewinner der Ausschreibung einlegen sollte.

Wenn das Schloss (aus Kostengründen oder weil man sich noch nicht über die Nutzung im Klaren ist) nicht sofort gebaut wird, könnte der freie Platz für die Dauer von zwei Jahren eine einfache Grünfläche bleiben. Ist das Schloss dann noch immer nicht in Sicht, inzwischen wären wir im Jahr 2009, wird man über eine edlere Gestaltung der Grünanlage nachdenken – vielleicht als zweiter Lustgarten? Lo.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben