Berlin : Nachrichten

-

Nach Messerattacke in Lebensgefahr

Hellersdorf - Erst bedrohten sie ihn, dann wurde der 20-Jährige verprügelt und niedergestochen. Wie die Polizei mitteilte, wurde der Deutsche am Freitagabend am Alice-Salomon-Platz aus einer Gruppe von 20 Jugendlichen heraus lebensgefährlich verletzt. Er wurde notoperiert. Die Polizei nahm in der Nähe vier aus Russland stammende Tatverdächtige – 14 bis 17 Jahre alt – fest. Die Hintergründe der Tat sind unklar. Tsp

Bierflasche auf Kopf zerschlagen

Prenzlauer Berg - Erst stritten sie sich, dann schlug der 21-Jährige dem 20-Jährigen eine Bierflasche über den Kopf. Die Tat ereignete sich in der Nacht zu Sonnabend an der Danziger- Ecke Eberswalder Straße. Der Täter wurde festgenommen; das Opfer kam ins Krankenhaus. Tsp

Getränkeshop mit Pistolen überfallen

Charlottenburg – Die Täter kamen mit Pistolen. Wie die Polizei mitteilte, wurde am Freitagabend ein Getränkeladen in der Kaiserstraße überfallen. Der Ehemann (43) der Geschäftsinhaberin (40) erlitt durch Tritte und Schläge leichte Verletzungen. Die Täter entkamen mit den Tageseinnahmen. Tsp

Bauernmarkt: Autos abgeschleppt

Charlottenburg - Vor dem ersten Bauernmarkt auf dem Lehniner Platz mussten gestern zahlreiche Autos abgeschleppt werden, deren Besitzer die neuen Parkverbotsschilder übersehen hatten. Die Verbotshinweise waren, wie vorgeschrieben, 72 Stunden zuvor angebracht worden. Auf dem Platz kann seit Jahren unentgeltlich unbefristet geparkt werden. Tsp

160 Sturmeinsätze für die Feuerwehr

Berlin – Der Sturm am Freitagabend brachte der Feuerwehr 160 Einsätze stadtweit; verletzt wurde niemand. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben