Berlin : Nachtschicht für den Nachwuchs

suz

Firmen können für ihre Mitarbeiter künftig eine Kinder-Betreuung rund um die Uhr buchen. Der private Kindergarten "Kinderinsel" in Mitte stellte am Dienstag gemeinsam mit dem Dienstleistungsunternehmen "Familien-Service" ein solches Angebot vor. Die "Kinderinsel" in der Eichendorffstraße 17 in Mitte ist eine 24-Stunden-"Erlebniswelt" für Kinder bis 13 Jahre. Die Angebote der privaten Einrichtung hören sich verlockend an. Die vier festangestellten und 40 freien Mitarbeiter, die auf Abruf arbeiten, machen all das, was viele Eltern gerne öfter machen würden, wenn sie nur Zeit dazu hätten: Den ganzen Tag mit den Kleinen verbringen und ihnen Aufmerksamkeit schenken. Die Frauen erziehen die Kinder nicht, sondern sie passen auf sie auf und spielen mit ihnen.

"Es gibt immer wieder Versuche, so eine Einrichtung in Berlin zu etablieren. Die Konzepte scheiterten bisher, weil sich nur wenige Eltern so etwas leisten können", sagte gestern eine Sprecherin der Senatsjugendverwaltung. Die Besitzerin des Hotels, Anita Drews, dementierte jedoch heftig Gerüchte, auch sie stünde kurz vor dem Konkurs. Stattdessen gab sie bekannt, dass sie nun als Gesellschafterin in die "Familien-Service GmbH" mit eingestiegen ist. Familien-Service berät Mitarbeiter von Berliner Firmen, wie und wo sie am besten ihre Kinder unterbringen können - jetzt auch auf der "Kinderinsel". Allerdings muss die Firma dafür extra zahlen. Beispielsweise können 300 Tage Betreuung rund um die Uhr vorausgebucht werden. Dafür zahlt der Kunde 24 000 Euro.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben