Berlin : Nachwuchs für die Zukunftsbranchen Berlins

-

ANGEBOTE

Das Oberstufenzentrum Informations- und Medizintechnik bietet als berufliches Gymnasium Berufsausbildung mit Abitur, Fachoberschule, Berufsoberschule, Berufsfach- und Berufsschule. Es gibt 30 Labors und 1000 vernetzte Rechner . Die Schule beteiligt sich an Qualifizierungsprogrammen in Kooperation mit Firmen aus der Praxis – aber auch an pädagogischen Projekten.

TAG DER OFFENEN TÜR

Hightech-Rechner auf schönem alten Holzfußboden, das von Schülern verwaltete Internetcafé und vieles mehr können sich Besucher am Tag der offenen Tür anschauen: am 2. März von 16 bis 19.30 Uhr in der Haarlemer Straße 23-27 in Neukölln. Auch Schüler beantworten Fragen von Eltern und interessierten Jugendlichen. Weitere Informationen im Internet unter www.oszimt.de .

ZUKUNFTSBRANCHEN

Goldschmiede, Augenoptiker und Graveure lernen am OSZ, aber auch Fachinformatiker und Systemelektroniker. Damit haben die Jugendlichen gute Chancen, denn die Zukunftsbranchen Berlins sind Verkehrstechnik, IT- und Medienberufe, Kommunikations- und Gesundheitstechnik. Schon jetzt arbeitet jeder achte Berliner in einem Beruf der Gesundheitsbranche. kög

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben