Näher, mein Gott, zu dir : Kardinal Georg Sterzinsky segnet Paare

In unserem kirchlichen Termintipp "Näher, mein Gott, zu Dir" geht es diesmal um den "Tag der Ehejubiläen". Paare können sich Jahre nach der Eheschließung von Kardinal Sterzinsky segnen lassen. Die Gottesdienst-Termine in der Stadt finden Sie, wenn Sie hier links auf den Link klicken.

von

Als äußeres Zeichen einer inneren Gnade gilt Katholiken das Ehesakrament. Die kirchliche Trauung wird zu einem heiligen Akt. Aber auch wenn man nicht daran glaubt, dass Gott mit der Liebe im Bunde ist, wird man zugeben müssen, dass eine kirchliche Eheschließung kaum von einer standesamtlichen Trauung an Feierlichkeit, Romantik und ja, heiligem Schauder, übertroffen werden kann.

Und weil der Moment so schön ist, hat das Erzbistum vor zwei Jahren Ehepaare zum „Tag der Ehejubiläen“ erneut in die Kirche eingeladen. Sehr viele Paare folgten der Einladung, darunter Männer und Frauen, die vor fünf Jahren geheiratet hatten und solche, die sich seit 70 Jahren verbunden sind. Die St. Hedwigs-Kathedrale war bis auf den letzten Platz gefüllt. Am Sonntag findet der Jubeltag zum dritten Mal unter dem Motto „Gemeinsam unterwegs“ statt. Nach der Eucharistiefeier mit Kardinal
Georg Sterzinsky könne sich Paare einzeln segnen lassen, danach gibt es Kaffee und Kuchen im Bernhard-Lichtenberg-Haus (Hinter der katholischen Kirche 3, Mitte).

St. Hedwigs-Kathedrale, Mitte, So 19.9., 14 Uhr

0 Kommentare

Neuester Kommentar