Berlin : Närrische Träume

Das neue Prinzenpaar darf endlich Karneval feiern

-

Jetzt wird es ernst mit dem Karnevalsspaß: Das neue Prinzenpaar Wolfgang III. und Manuela II. hat sich gestern den närrischen Untertanen vorgestellt und sogleich die Übernahme der Regentschaft angekündigt. Am 11.11. um 11.11 Uhr soll es soweit sein, nach Sturm aufs Rote Rathaus und symbolischer Schlüsselübergabe durch den Regierenden Bürgermeister. Für den Prinz, der sonst Wolfgang Burbaum heißt, 37 Jahre alt ist und als Bauleiter arbeitet, erfüllt sich ein Jugendtraum. Im Rheinland aufgewachsen, ist er seit zehn Jahren im Berliner Karneval aktiv. Die Prinzessin, SonnenstudioBesitzerin Manuela Latz (44), wurde in Berlin geboren umd kam durch Freunde zum Karnevalstreiben. Ganz und gar majestätisch ist ihre Regierungserklärung: „Ich möchte in diesen finsteren Zeiten Lebensfreude weitergeben“, sagt Manuela II. von Siemensstadt, die mit dem Prinzen privat nicht liiert ist. Nach dem Ende der Love Parade freuen sich Berlins Narren darauf, den größten Umzug in Berlin zu veranstalten: „Auf unserem Festzug am 6. Februar erwarten wir bis zu einer Million Besucher“, sagt Eddi Braun , Präsident des Berliner Karnevalvereins. Von der Straße des 17. Juni geht es um das Brandenburger Tor herum über die „Linden“ bis zum Schlossplatz. Etwa 3500 Berliner sind übrigens organisierte Narren. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar