Nahverkehr in Berlin : Das sind die Großbaustellen 2014 bei S-Bahn und BVG

Ob Friedrichshain, Charlottenburg oder Potsdam: Überall wird in diesem Jahr gebaut. Fahrgäste müssen umsteigen. Hier finden Sie die Übersicht zu den einzelnen Linien und Streckenabschnitten.

von
Wenn bei der Bahn gebaut wird - wie hier auf der Strecke zwischen Wannsee und Charlottenburg im Jahr 2012 - , sind die Folgen groß. Ob nun bei der S-Bahn, der Regionalbahn oder auch der BVG.
Wenn bei der Bahn gebaut wird - wie hier auf der Strecke zwischen Wannsee und Charlottenburg im Jahr 2012 - , sind die Folgen...Foto: Thilo Rückeis

Wenn Bahn und BVG bauen, müssen sich Fahrgäste meist andere Wege suchen. Mehrere Großbaustellen wird es in diesem Jahr geben. 330 Millionen Euro will die Bahn für Bahnhöfe und Strecken in Berlin ausgeben, weitere 260 Millionen Euro sind für Brandenburg vorgesehen. Der größte Batzen des Geldes kommt vom Bund.

STADTBAHN

Am gravierendsten dürfte sich der Austausch von Schienen der S-Bahn auf der Stadtbahn auswirken. Zwischen Zoo und Friedrichstraße wird die Strecke deshalb vom 14. Juli bis zum 4. August komplett gesperrt, dann folgt bis 25. August der Abschnitt Friedrichstraße–Ostbahnhof. Zu den Stationen ohne S-Bahn-Verkehr wird die Bahn einen Ersatzverkehr mit Bussen einrichten. Zu den Stationen Zoo, Hauptbahnhof, Friedrichstraße, Alexanderplatz und Ostbahnhof können Fahrgäste auch die Regionalzüge nutzen. Ob es hier zusätzliche Fahrten geben werde, sei noch unklar, sagte ein Sprecher. Die Stadtbahn ist schon jetzt als überlastet eingestuft.

RINGBAHN–VERBINDUNG

Der Abzweig von der Ringbahn am Bahnhof Neukölln zur Station Baumschulenweg an der Görlitzer Bahn muss im Mai und Juni an sieben Wochenenden unterbrochen werden. Hier wird der Bau einer Bahnbrücke über der Trasse der künftigen Stadtautobahn A 100 vorbereitet, die derzeit zum Treptower Park verlängert wird. Sperrungen wegen Gleisarbeiten gibt es zudem vom 9. bis 28. Juli zwischen dem Ringbahnhof Treptower Park und Baumschulenweg.

Berlin - du und deine S-Bahn
Platte Schnauze: So sieht Berlins neue S-Bahn aus. Vorgestellt wurde die Designstudie im Dezember 2015.Weitere Bilder anzeigen
1 von 118Simulation: S-Bahn
22.12.2015 15:35Platte Schnauze: So sieht Berlins neue S-Bahn aus. Vorgestellt wurde die Designstudie im Dezember 2015.

S 1

Zwischen Birkenwerder und Oranienburg sind vom 12. bis 21. April keine S-Bahnen unterwegs. Hier ersetzt die Bahn vier Weichen; außerdem setzt sie die Bomben- und Munitionssuche im Bahnhof Oranienburg fort. Einschränkungen wegen Gleisarbeiten gibt es zudem jeweils vom 9. bis 28. Juli zwischen Bornholmer Straße und Schönholz sowie zwischen Waidmannslust und Hohen Neuendorf. Vom 25. August bis 12. September gibt’s keinen Verkehr zwischen Griebnitzsee und Wannsee – Fahrgäste müssen zwischen Potsdam und Berlin die Regionalbahn nutzen.

S 3

Auf der Strecke nach Erkner schließt die Bahn Signale und Weichen an ein elektronisches Stellwerk an. Deshalb stellt sie ab September an acht Wochenenden den Verkehr zwischen Köpenick und Erkner ein; an vier Wochenenden fahren auch zwischen Karlshorst und Köpenick keine S-Bahnen. Wie auf der Stadtbahn können Fahrgäste auch hier nur zum Teil auf Regionalzüge ausweichen.

S 8

Zwischen Blankenburg und Hohen Neuendorf wird die S-Bahn vom 8. August bis 1. September unterbrochen. Auch hier erneuert die Bahn Schienen; in Schönfließ werden Weichen gewechselt.

Berlin, deine BVG - jetzt auch mit neuer U-Bahn
Fast 11.000 Mitarbeiter hat die BVG. Sie fahren uns ins Büro, nach Hause, zur Schule und oft auch zur Party. Wird mal Zeit, Danke zu sagen, oder?Weitere Bilder anzeigen
1 von 110Foto: Imago
20.02.2015 11:17Fast 11.000 Mitarbeiter hat die BVG. Sie fahren uns ins Büro, nach Hause, zur Schule und oft auch zur Party. Wird mal Zeit, Danke...

BAHNHÖFE

Fortgesetzt werden die Arbeiten am Bahnhof Schöneweide, wo neue Brücken über dem Sterndamm entstehen sowie für den Umbau der Stationen Gesundbrunnen, Warschauer Straße und Ostkreuz. Am Ostkreuz muss die Bahn die Inbetriebnahme des neuen Bahnsteigs für den Regionalverkehr auf dem Ring verschieben. Vorgesehen war sie für Ende Dezember. Weil es beim Aufbau des Daches über dem Bahnsteig Baumängel gegeben habe, könnten Züge dort nun frühestens im Sommer oder gar erst im Dezember 2015 Züge der neuen RB 24 aus Eberswalde halten, sagte ein Bahnsprecher. Außerdem baut die Bahn auf mehreren Stationen Aufzüge ein: unter anderem in den S-Bahnhöfen Attilastraße und Buch.

REGIONALVERKEHR

Auch im Regionalverkehr wird es Streckensperrungen oder Umleitungen geben. So fahren unter anderem im Juni zeitweise keine Züge zwischen Ostbahnhof und Erkner und im Sommer zwischen Zossen und Südkreuz sowie zwischen Schönefeld und Wünsdorf.

Ostkreuz - eine kleine Zeitreise
Immer wieder das Ostkreuz: An Berlins größtem Umsteigebahnhof machen sich Zugausfälle und Verspätungen besonders stark bemerkbar. Wagen und Bahnsteige sind dann brechend voll.Weitere Bilder anzeigen
1 von 68Foto: dapd
01.06.2012 07:51Immer wieder das Ostkreuz: An Berlins größtem Umsteigebahnhof machen sich Zugausfälle und Verspätungen besonders stark bemerkbar....

U 2

Gleich etwa 20 Wochen lang müssen Fahrgäste ab August zwischen Wittenbergplatz und Bismarckstraße werktags nach 21 Uhr auf Busse umsteigen. Die BVG erneuert auf diesem Abschnitt Gleise; außerdem versetzt sie am Bahnhof Zoo Stützen, damit die neuen U-Bahnen, die breiter werden, dort mehr Platz für Mitarbeiter im Tunnel lassen.

U 5

Ab Juni wird es für etwa zehn Wochen Ersatzverkehr mit Bussen zwischen Tierpark und Biesdorf Süd geben. Hier muss die BVG Kabelkanäle aus DDR-Zeiten neu bauen, die zerbröseln. Außerdem wird am Elsterwerdaer Platz der Bahndamm saniert und stabilisiert. U 8 Ende November müssen Fahrgäste wegen Gleisarbeiten auch zwischen Voltastraße und Osloer Straße für zwei Wochen auf Busse wechseln.

3 Kommentare

Neuester Kommentar