Nahverkehr in Berlin : Freitagabend fährt die letzte S-Bahn im Nord-Süd-Tunnel

Umsteigen, bitte! Ab Freitag, 22 Uhr, wird der wichtige Nord-Süd-Tunnel der S-Bahn im Zentrum von Berlin gesperrt. Für Kunden der S-Bahn gibt es eine schlechte Nachricht - und drei gute.

von
Platte Schnauze: So sieht Berlins neue S-Bahn aus. Vorgestellt wurde die Designstudie im Dezember 2015.Weitere Bilder anzeigen
Simulation: S-Bahn
22.12.2015 15:35Platte Schnauze: So sieht Berlins neue S-Bahn aus. Vorgestellt wurde die Designstudie im Dezember 2015.

Die schlechte: Von diesem Freitagabend an - ab 22 Uhr - wird der Nord-Süd-Tunnel bis zum Morgen des 9. Dezember zwischen Anhalter und Nordbahnhof gesperrt. Wer kann, meidet die S 1, S 2 und S 25 in diesem Bereich und nutzt etwa den Ring oder die U-Bahn. Es fahren Ersatzbusse. Für manche fühlte es sich Donnerstagabend schon an wie Freitag: Zwischen Anhalter Bahnhof und Yorckstraße fuhr ab 17 Uhr keine S-Bahn mehr, weil eine Person im Tunnel war. Um 18.08 Uhr war die Störung beseitigt. Der Verkehr normalisierte sich dann.

Nun endlich die guten Nachrichten: Die S 1 fährt seit Donnerstag wieder regulär nach Oranienburg; die Bombe ist entschärft. Freitagabend enden auch die Bauarbeiten auf der S25, die dann zwischen Schönholz und Tegel wieder fährt. Und die für Ende 2014 geplante erneute Sperrung des Nord-Süd-Tunnels kann vielleicht abgewendet werden.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben