Nauen : Neues Waschmaschinenwerk eingeweiht

Eine neue Fabrik für Waschmaschinen ist bei der BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH in Nauen eingeweiht worden. Das Land Brandenburg förderte die Investition in Höhe von 90 Millionen Euro nach Angaben der Staatskanzlei mit 9,3 Millionen Euro.

Nauen - "Das neue Werk zeigt, dass Brandenburg im internationalen Wettbewerb bestehen kann", sagte Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) in einem Grußwort. Gut ausgebildete Mitarbeiter und eine erstklassige Infrastruktur hätten die Standortentscheidung beeinflusst und mit dafür gesorgt, dass die Produktionslinie nicht in der Türkei, in Russland oder China gebaut wurde.

Zugleich äußerte sich Platzeck besorgt über den angekündigten Abbau von Stellen im Bosch und Siemens Hausgeräte-Werk Berlin-Spandau. Das betrübe ihn. "Gleichwohl möchte ich hier deutlich sagen: Die neue Fabrik in Nauen steht in keinem Zusammenhang mit den geplanten Kürzungen im Berliner Werk", betonte Platzeck. In Nauen entstehe eine neue Produktionslinie. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben