Nebenwirkungen : Gesundheitsbehörden warnen vor gefährlichem Schlankheitsmittel

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) warnt jetzt vor Schlankheitsprodukten, die als Nahrungsergänzungsmittel im Internet sowie in Geschäften vertriebenen werden.

Das Produkt „FSS - Fat slimming show“ war in einem Export-Import-Geschäft an der Lindauer Allee in Berlin aufgefallen – das Landeskriminalamt hat beim Vertreiber in Reinickendorf Packungen beschlagnahmt. Die durch die Berliner Überwachungsbehörde veranlasste Untersuchung im Landeslabor Berlin-Brandenburg ergab, dass das Produkt die nicht deklarierte Substanz Sibutraminhydrochlorid Monohydrat enthielt, ein chemischer Inhaltsstoff, der verschreibungspflichtig ist – und in dem Produkt jedoch hoch dosiert sei. Bei der Einnahme des offenbar aus in China stammenden Mittels können schwerwiegende Nebenwirkungen auftreten, wie beispielsweise Herzkreislaufbeschwerden. Zudem kann es zu Wechselwirkungen mit Medikamenten kommen. Konsumenten wird deshalb empfohlen, gegebenenfalls einen Arzt aufzusuchen. kög


» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben