Berlin : Neonazi-Truppe löst sich offenbar auf

Die „Freien Nationalisten Mitte“ haben sich offenbar aufgelöst. Nicht nur in der rechtsextremen Szene wird über ein angebliches Ende der Neonazi-Truppe debattiert. Auch eine Sprecherin von Innensenator Ehrhart Körting (SPD) sagte, dass sich die junge Kameradschaft möglicherweise getrennt habe. Die „Freien Nationalisten Mitte“ sind eine Neugründung aus diesem Jahr – bestehend aus knapp 20 jungen Männern. Diese wohnen unter anderem in den von Einwanderern geprägten Stadtteilen Mitte, Kreuzberg und Wedding, was bisher ungewöhnlich war. Mitglieder der Clique hatten kürzlich in Weißensee versucht, vermeintliche Linke zu überfallen. Polizisten verhinderten das, die Beamten fanden Schlagstöcke und Teppichmesser. Erst an diesem Montag hatte es eine polizeiliche Durchsuchung bei einem jungen Mann aus dem Umfeld der Truppe gegeben. Nach Tagesspiegel-Informationen wohnt der 18-Jährige in Kreuzberg und soll rechtsradikale Parolen gesprüht haben. Ein Polizeisprecher sagte, der Einsatz habe jedoch nichts mit den „Freien Nationalisten Mitte“ als Gruppe zu tun, sondern richte sich gegen den Verdächtigen als Einzelperson.hah

0 Kommentare

Neuester Kommentar