Berlin : Neue Chefin für Berlin Partner

von

Berlin Partner bekommt eine neue Leitung, und die ist weiblich: Bei der Aufsichtsratssitzung der Gesellschaft an diesem Freitag wollen die Kontrolleure der Berlin-Werber die 35-jährige Melanie Bähr als neue Geschäftsführerin bestellen. Nach Informationen des Tagesspiegels war Bähr bisher Justiziarin bei der Industrie- und Handelskammer Berlin (IHK). Sie verantwortete in der Geschäftsführung der IHK den Bereich „Recht und Fair Play“. Ursprünglich sollte sie an die Seite des ehemaligen Chef-Werbers René Gurka gestellt werden, der vor gut einer Woche aus der Gesellschaft ausgeschieden war. Nun wird Bähr vorübergehend alleine die Geschäftsführung übernehmen. Ob an den ursprünglichen Plänen einer Doppelspitze nach Gurkas Fortgang festgehalten wird, ist möglich, aber bisher nicht sicher. Dabei würde sich Bähr auf die unter Gurka vernachlässigte interne Leitung Organisation und Kommunikation konzentrieren. Ein zweiter gleichberechtigter Geschäftsführer könnte dann die Gesellschaft nach außen vertreten. Melanie Bähr wird als gute Besetzung für den Chefposten angesehen, weil die Volljuristin schon bei der IHK den Bereich Recht, Wettbewerb und damit auch Ausschreibungsregeln abgedeckt hatte. Als Mitglied der Geschäftsführung der IHK verfügte sie außerdem über Leitungserfahrung. Auch der Bereich Finanzen und die Organisation einer Gesellschaft gehörten zu ihren Aufgaben. Wegen Fehlern bei Ausschreibungen von Aufträgen der öffentlichen Gesellschaft war Gurka zurückgetreten. Ralf Schönball

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben