Berlin : Neue Ganztagsschulen erst ab 2003

NAME

Auf die zugesagten 30 neuen Ganztagsschulen müssen die Berliner noch eine Weile warten. Im kommenden Schuljahr tut sich in dieser Hinsicht nichts. Gleiches gilt für den Ausbau der verlässlichen Halbtagsgrundschule. Obwohl im Koalitionsvertrag vorgesehen war, bis zum Ende der Legislaturperiode an allen 480 Grundschulen eine feste Betreuung bis etwa 14 Uhr anzubieten kommt vorerst keine neue „Halbtagsgrundschule“ hinzu. Die Schulverwaltung begründet die Verzögerung mit notwendigen Absprachen auf Bezirksebene. Zunächst müsse geklärt werden, an welchen Standorten die verlängerten Betreuungszeiten besonders sinnvoll seien, hieß es gestern bei Bildungssenator Klaus Böger (SPD). Im Schuljahr 2003/04 kämen aber mit Sicherheit weitere Ganztagsschulen und Halbtagsgrundschulen hinzu. „Die Planungen laufen“, versicherte Bögers Sprecher auf Anfrage.

„Die rot-rote Koalition hat viel angekündigt, aber zu hören sind nur Hiobsbotschaften“, kritisiert hingegen Özcan Mutlu von den Bündnisgrünen. Wie berichtet, verbringen deutsche Schüler im internationalen Vergleich nur wenig Zeit in ihren Schulen. Unter dem Eindruck der Pisa-Studie wollte die frisch gebackene SPD/PDS-Koalition diesem Missstand schnellstens abhelfen. Zusätzliche Stellen sind allerdings nicht in Sicht. So wird man „umschichten“ müssen. sve

0 Kommentare

Neuester Kommentar