Neue Grünfläche : Startschuss für Park am Gleisdreieck

Mit einem symbolischen ersten Spatenstich haben am Donnerstag die Landschaftsbauarbeiten für den Park auf dem Gleisdreieck in Berlin-Kreuzberg begonnen. Am Samstag wird der Baubeginn mit einem Parkfest gefeiert.

Nach der Freiräumung und Altlastenentsorgung werde die ehemals größte Brachfläche Berlins in einen ansprechenden Ort verwandelt, teilte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung mit.

Zunächst wird bis 2011 der sogenannte Ostpark angelegt, der mit einer Fläche von 17 Hektar den größten Teil der Grünfläche bildet. Der Westpark wird ein Jahr später fertig. Der Baubeginn soll am Samstag, 19. September, 11 bis 18 Uhr mit einem Parkfest gefeiert werden.

Park am Gleisdreieck
Der Ostpark soll schon im nächsten Jahr fertig werden. Die Bauarbeiten für den Westpark haben noch nicht begonnen. Grafik: TagesspiegelWeitere Bilder anzeigen
1 von 25Grafik: Tagesspiegel
07.09.2010 11:24Der Ostpark soll schon im nächsten Jahr fertig werden. Die Bauarbeiten für den Westpark haben noch nicht begonnen.


Der neue Park verbindet den Angaben zufolge die modernen Quartiere am Potsdamer Platz mit den Altbauquartieren in Schöneberg und Kreuzberg und bildet den grünen Rahmen für das Deutsche Technikmuseum. Ein Rundweg im Park soll zum Spazierengehen, Joggen, oder Radfahren einladen. Auf der Rasenfläche soll es Ruhezonen, aber Möglichkeiten für Ballspiele geben. Zwischen der Bahntrasse und dem Wäldchen entsteht das "Sportgleis" mit befestigten Sportflächen und einer Skatebahn.

Für das Projekt stehen etwa 13 Millionen Euro zur Verfügung. Die Mittel werden von der Stiftung Naturschutz verwaltet. (ae/ddp) 

0 Kommentare

Neuester Kommentar