Berlin : Neue Mitglieder durch Arbeitskampf

NAME

Angesichts des bevorstehenden Streiks verzeichnet die IG Metall derzeit einige zusätzliche Eintritte in die Gewerkschaft. Streikgeld können diese neuen Mitglieder aber noch nicht erhalten. Dafür muss man mindestens drei Monate der IG Metall angehören. Die Höhe des Geldes, das die Lohneinbußen während eines Arbeitskampfes ausgleichen soll, bemisst sich nach der Dauer der Gewerkschaftszugehörigkeit und nach der Höhe des monatlichen Gewerkschaftsbeitrages. Dieser beträgt ein Prozent des Bruttoarbeitslohnes.

Gehört man der IG Metall drei bis zwölf Monate an, erhält man pro Tag das 2,4-Fache des monatlichen Beitrages, bei bis zu fünfjähriger Mitgliedschaft das 2,6-Fache und danach das 2,8-Fache. Die am Arbeitskampf Beteiligten erhalten einen Streikausweis und müssen sich an jedem Aktionstag im Streiklokal melden. sik

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben