• NEUE PARKS IN BERLIN: Grüner wird’s noch – die Pläne von Marzahn bis zum Gleisdreieck

NEUE PARKS IN BERLIN : Grüner wird’s noch – die Pläne von Marzahn bis zum Gleisdreieck

Bahn frei. Der Park am Gleisdreieck wächst bald westwärts.
Bahn frei. Der Park am Gleisdreieck wächst bald westwärts.

Während der Rasen am Schlossplatz verschwindet, werden an anderen Stellen in der Stadt neue Grünanlagen und Parks gebaut oder erweitert, wie dieser Überblick über aktuelle Projekte zeigt.

GLEISDREIECK

Knapp zwei Jahre nach Freigabe des östlichen Teils soll im Mai oder Juni der „Westpark“ am Gleisdreieck eröffnet werden. Weite Wiesen, Sommergastronomie und ein zum Landwehrkanal hin abfallendes Gelände versprechen viel Freiraum vor allem für Bewohner von Schöneberg – mit Blick aufs Quartier des Potsdamer Platzes. Betreiber ist die landeseigene Grün Berlin GmbH.

„FLASCHENHALS“

Ebenfalls in diesem Jahr soll der Gleisdreieck-Park um einen Grünzug entlang der Bahntrasse bis zur Monumentenstraße erweitert werden, 2014 dann bis zum Südkreuz. Von dort geht es bereits weiter zum Schöneberger Südgelände.

GÄRTEN DER WELT

Die „Gärten der Welt“ in Marzahn sind Austragungsort für die Internationale Gartenschau (IGA) 2017, die der Senat auf öffentlichen Druck hin von Tempelhof dorthin verlegt hat. Erweiterungsflächen am Blumberger Damm sind vorhanden.

MAUERPARK

Langfristig soll er fast doppelt so groß werden wie zurzeit, kurzfristig von acht auf zehn Hektar wachsen. Im Dezember war symbolischer Spatenstich südlich des Gleimtunnels.

PANKE

Vom Rohre befreit … – ist das Flüsschen seit November zwischen Habersaath- und Chausseestraße. Die weitere Öffnung hängt vom BND-Neubau ab und ist nicht vor 2016 zu erwarten.

TEMPELHOF

Das Flughafengelände soll in diesem Jahr einen Nord-Süd- Weg, einige Bänke und Bäume sowie ein Regenwasserbecken nahe dem Vorfeld erhalten. obs