Berlin : Neue Poller für die britische Botschaft

-

Die hässlichen Betonquader sind bereits fast alle verschwunden. Stattdessen versperren schlanke Metallpoller die Zufahrt zur Wilhelmstraße in Mitte. Am Mittwoch legten die Handwerker letzte Hand an: Zwei Reihen im Abstand einer Lastwagenlänge sperren die Zufahrt zur britischen Botschaft an der Straße Unter den Linden, eine Pollerreihe sichert die Ausfahrt zur Behrenstraße. Jede Reihe besteht aus 15 Pollern. Die beiden in der Mitte sind elektronisch in der Fahrbahn versenkbar. Die britische Botschaft hatte die Baukosten übernommen, über deren Höhe gab es keine Auskunft.

Seit den Anschlägen auf britische Einrichtungen in der Türkei im November 2003 war die Wilhelmstraße aus Sicherheitsgründen gesperrt. Zunächst standen die tonnenschweren Betonwürfel auf der Straße. Sie hatten zuvor die Synagoge an der Oranienburger Straße gesichert. Jetzt nimmt die Polizei die Quader in Verwahrung: In Ruhleben warten sie auf ihren nächsten Einsatz.weso

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben