Berlin : Neue Runde im Streit um Bezirksnamen „Pankow“

NAME

Das Bürgerbegehren der Initiative „Pankow bleibt“ ist gescheitert. Damit beginnt der Streit um den Bezirksn erneut. Mit dem Begehren hatte die Initiative verhindern wollen, dass die BVV das Thema erneut auf die Tagesordnung setzt – vergeblich. „Wir haben die erforderlichen 25 000 Stimmen wohl nicht zusammen bekommen“, sagte Arwed Steinhausen von der Initiative. So wird der Name in wenigen Wochen in der BVV wieder zur Abstimmung stehen. Während die PDS ebenso wie die Pankow-Gegner eine neutrale Bezeichnung wie „Schönhausen“ oder „3. Bezirk“ befürworten, will die CDU den Namen „Pankow“ beibehalten. Die SPD-Fraktion ist gespalten. akl

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar