Berlin : Neue S-Bahn Wagen: Bald keine "Coladosen" mehr auf den Gleisen

Ein neues "Gesicht", eine andere Innenausstattung und eine verbesserte Technik plant die S-Bahn für die Züge ihrer Baureihe 485, die einst für die Reichsbahn entwickelt und gebaut worden waren. Dabei sollen die Bahnen auch ihren roten Anstrich verlieren, von dem der frühere Bahnchef Heinz Dürr angetan war und dem sie ihre nicht ganz offizielle Bezeichnung "Coladose" verdankt. Auch für diese Baureihe sieht die S-Bahn GmbH in Zukunft das traditionelle Rot-Gelb vor. Die zweiteilige Frontscheibe soll durch eine einteilige Konstruktion ersetzt werden. Der Umbau der 166 Viertelzüge, die jeweils aus zwei Wagen bestehen, soll 2003 beginnen und 2007 abgeschlossen sein. So sichert die S-Bahn auch Arbeitsplätze in ihrer Hauptwerkstatt Schöneweide.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben