NEUE SCHULLANDSCHAFT : Die Hauptschulen tun sich schwer

DIE REFORM

Erstmalig richtet Berlin in diesem Jahr keine siebten Klassen an Hauptschulen ein. Sie werden aus sich heraus zu Sekundarschulen oder fusionieren mit

Realschulen. Eigene gymnasiale Oberstufen gibt es hier vorerst nicht. Fünf Realschulen eröffnen letztmalig siebte Klassen. Daneben gibt es noch 15 Gemeinschaftsschulen.

DIE NACHFRAGE

Die ehemaligen Hauptschulen, die aus sich heraus zu Sekundarschulen werden müssen, haben es schwer, leistungsstärkere Schüler zu gewinnen. Eine Umfrage des Tagesspiegel ergab, dass es nur wenige Standorte gibt, die eine größere Anzahl an Kindern mit Realschulempfehlung anziehen konnten, darunter die Pankower Hufeland-Schule. ang/sve/vie

0 Kommentare

Neuester Kommentar