Berlin : Neue Tram soll bald in Serie fahren

Die vier Vorserienfahrzeuge der neuen „Flexity“-Straßenbahn haben Passagiere und Fahrer im Testbetrieb seit September so sehr überzeugt, dass bald die ersten 140 Serienfahrzeuge geordert werden sollen. Der BVG-Aufsichtsrat könnte das in seiner Sitzung Ende April beschließen, sagte BVG-Sprecherin Petra Reetz. Bis etwa 2020 könne der gesamte Tramfuhrpark auf das Modell umgestellt werden, das der kanadische Hersteller Bombardier teilweise in Hennigsdorf am nordwestlichen Stadtrand bauen will. Die Tram erhielt laut BVG von den Fahrgästen die Durchschnittsnote 1,6 und schnitt damit weit besser ab als die aktuellen Niederflurzüge, die auf 2,4 kamen. Anders als bisher soll nicht die BVG, sondern das Land die Bahnen (Stückpreis: zwei bis drei Millionen Euro) kaufen. Diese Konstellation würde eine spätere Ausschreibung des Tramverkehrs erleichtern. obs

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar