Berlin : Neue Türme und Höhenflüge

Der Tagesspiegel ist 60 - und lädt seine Leser zu Zeitreisen in die 90er Jahre ein

Christoph Stollowsky

Eine veränderte politische Welt – ein neues Berlin: Nach dem Fall der Mauer wandelte sich in der einstigen Inselstadt so schnell so viel, dass selbst viele Berliner sich von der Entwicklung überholt fühlten. Doch zugleich schauten sie fasziniert zu und nahmen teil. Plötzlich waren sich die Menschen in Ost und West wieder nah, am Potsdamer Platz baute man an den neuen Türmen und Treffs der Zukunft, an der Oberbaumbrücke gab man den Ziegelbauten des Industriezeitalters ein neues Leben. Medien und Elektronikfirmen zogen ein – und der Bund hielt Einzug am Spreebogen: Berlin probte seine wiedererlangte Hauptstadtrolle.

Der Tagesspiegel lädt seine Leser mit der sechsten Folge seiner Jubiläumsserie zu Berliner Zeitreisen in die Jahre nach der Wende, in die Neunziger, ein. Anlass ist der 60. Geburtstag der Zeitung, die am 27. September 1945 erstmals erschien. Deshalb haben wir Leserausflüge in die vergangenen sechs Jahrzehnte organisiert: Exklusive Touren zu geheimen Orten, die mit der Geschichte verbunden, aber normalerweise verschlossen sind.

Das einstige Zeitgefühl soll lebendig werden. Deshalb zeigen die „Freunde der Deutschen Kinemathek“ in ihrem Kino Arsenal im Rahmen unserer Serie auch Spielfilme, die im jeweiligen Jahrzehnt in Berlin gedreht wurden und die Stadt als Kulisse zeigen.

Hunderte Teilnehmer der ersten zwanzig Zeitreisen in die 40er bis 80er Jahre sind schon unterwegs. Sie klettern in die Tiefe des Flakbunkers am Humboldthain hinab, laufen übers Dach des Flughafengebäudes Tempelhof, sind die höchsten Berliner auf den Antennen-Etagen des Fernsehturmes, erforschen das Kriminalgericht Moabit, spazieren mit Grips-Theater-Chef Volker Ludwig hinter die Kulissen der Kinder- und Jugendbühne oder fahren mit dem Ex-Regierenden Walter Momper im Bus zu den Stätten des Mauerfalls.

Heute stellen wir die vier Zeitreisen in die 90er Jahre vor (siehe Kästen), zu denen Sie sich nun anmelden können. Zum Abschluss präsentieren wir dann Ende Oktober noch Ausflüge ins neue Jahrtausend. So melden Sie sich an: Rufen Sie morgen von 10 bis 17 Uhr an, Tel.: 26009-809. Oder per Mail bis Donnerstag: geheimnistouren@tagesspiegel.de. Geben Sie Ihren Favoriten und Alternativen an. Gibt es mehr Anmeldungen als Plätze, wird gelost. Gewinner werden benachrichtigt. Die Teilnahme an einer Tour kostet p.P. 8 Euro.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben