Neue Veranstaltungsreihe des Tagesspiegels : Berlin, wo geht es hin?

Fünf ehemalige Regierenden Bürgermeister geben im Gespräch mit der Chefredaktion und den Herausgebern Auskunft über die Zeit, in der sie an der Spitze Berlins standen und bewerten aus der Erfahrung ihres Amtes die Situation der Stadt und ihrer Zukunftschancen.

Knapp vier Monate sind es bis zur Wahl des Abgeordnetenhauses am 18. September – mithin der richtige Zeitpunkt, um über die Entwicklung der Stadt nachzudenken und Lehren aus der Vergangenheit zu ziehen. Berlin – wo kommt es her, wo geht es hin?, heißt deshalb die neue Veranstaltungsreihe des Tagesspiegels mit fünf ehemaligen Regierenden Bürgermeistern. Im Gespräch mit der Chefredaktion und den Herausgebern geben sie Auskunft über die Zeit, in der sie an der Spitze Berlins standen, und bewerten aus der Erfahrung ihres Amtes die Situation der Stadt und ihrer Zukunftschancen.

Klaus Schütz: Dienstag, 31. Mai.

Hans-Jochen Vogel: Mittwoch, 8. Juni.

Richard von Weizsäcker: Mittwoch, 15. Juni.

Walter Momper: Montag, 20. Juni.

Eberhard Diepgen: Montag, 27 Juni.

Die Leser des Tagesspiegels sind zu diesen außergewöhnlichen Begegnungen herzlich eingeladen. Die Gespräche finden statt im Tagesspiegel-Verlagsgebäude am Askanischen Platz 3, 10963 Berlin (S-Bahnhof Anhalter Bahnhof). Beginn ist jeweils 18 Uhr, Einlass um 17.30 Uhr.

Der Eintrittspreis jeder Veranstaltung beträgt inklusive Begrüßungssekt 14 Euro. Die Teilnahme an allen fünf Terminen kostet 56 Euro.



Anmeldung unter 29021 520 oder www.tagesspiegel.de/shop

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben