Berlin : Neuer Fall von giftigem Schnaps 15-Jährige trank

auf Weihnachtsmarkt.

Wieder ist einer Weihnachtsmarktbesucherin vergifteter Schnaps angeboten worden. Nach Auskunft der Polizei stand die 15-Jährige am Sonnabend gegen 22 Uhr mit einer Freundin an einem Tisch auf dem Markt vor dem Einkaufszentrum „Alexa“, als ein als Weihnachtsmann verkleideter Unbekannter den Mädchen zwei Pappbecher mit Schnaps schenkte. Während die Freundin die Finger von dem klaren, stark nach Alkohol riechenden Getränk ließ, trank die 15-Jährige etwas davon. Nach Auskunft der Polizei wusste sie nichts von den Fällen der Vortage, als ein Unbekannter insgesamt fünf Weihnachtsmarktbesuchern an drei verschiedenen Orten ein vergiftetes Getränk gereicht hatte. Alle Opfer mussten wegen starker Krämpfe behandelt werden. Eine junge Frau war kurzzeitig bewusstlos geworden. Dem Mädchen auf dem Weihnachtsmarkt am „Alexa“ wurde kurz nach dem Trinken schlecht. Es musste sich übergeben und hatte Gedächtnislücken. Der inzwischen hinzugekommene Freund der 15-Jährigen, der von den vorherigen Fällen gehört hatte, rief sofort die Polizei. Das Mädchen kam ins Krankenhaus, konnte aber nach kurzer Behandlung entlassen werden.

Die Polizei vermutet, dass der Unbekannte K.-o.-Tropfen in das Getränk gemischt hat. Ob es sich um denselben Täter wie an den Vortagen handelt, ist unklar. Die Beamten rund um die Weihnachtsmärkte seien zu erhöhter Wachsamkeit aufgefordert worden, hieß es. obs

0 Kommentare

Neuester Kommentar