Berlin : Neuer Prozess gegen DDR-Staatsanwältin

Eine bereits einschlägig vorbestrafte DDR- Staatsanwältin muss sich seit Dienstag erneut wegen mehrfacher Rechtsbeugung in den siebziger und achtziger Jahren vor dem Landgericht verantworten. Die inzwischen 67-jährige Juristin der seinerzeit für politische Delikte zuständigen DDR-Staatsanwaltschaft ist angeklagt, Willkürjustiz gegen Ausreisewillige und nach gescheiterten Fluchtaktionen verhaftete Personen unterstützt zu haben.

Die Frau ist bereits zu 18 Monaten Bewährungsstrafe für drei Fälle von Willkür gegenüber DDR- Regimekritikern verurteilt worden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben