Berlin : Neuer US-Botschafter landet in Berlin

Er war Finanzchef der US-Demokraten und gehörte im Vorjahr zu den größten Spendeneintreibern, die Barack Obama beim erfolgreichen Kampf um die Wiederwahl halfen. An diesem Donnerstag beginnt der politisch bestens vernetzte Investmentbanker John B. Emerson aus Los Angeles ein neues Kapitel in seiner Karriere: Er landet mit seiner Frau Kimberley Marteau Emerson und den drei Töchtern in Berlin, um hier den Posten als neuer US-Botschafter anzutreten. Das gab die US-Botschaft am Montag bekannt.

Im Gegensatz zu Vorgänger Phil Murphy, der zuvor bereits mehrere Jahre in Deutschland gearbeitet hatte, hat Emerson noch kaum eigene Erfahrungen mit seiner künftigen Gastheimat gesammelt. Er war seit 1997 Präsident von Capital Group, einer der größten US-Investmentgesellschaften, sowie von 1993 bis 1997 hoher Mitarbeiter im Stab von US-Präsident Clinton. Davor arbeitete Emerson für die Stadt Los Angeles und besuchte damals auf Einladung der Friedrich-Ebert-Stiftung auch Deutschland.lvt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben