NEU ERÖFFNET : Eine sehr spezielle Weinbar

„Teilzeitberliner“ steht auf Gerhard Retters T-Shirt. Der international ausgezeichnete österreichische Weinspezialist, einst Restaurantleiter im „Lorenz Adlon“, lebt zwar längst im holsteinischen Lütjensee, kann von Berlin aber nicht lassen. Deshalb hat er die Cordobar erfunden, eine sehr spezielle Weinbar. Schon der Name geht ins Eingemachte, erinnert an die „Schmach von Cordoba“ bei der Fußball-WM 1978, als Deutschland und Österreich, beide schon aussortiert, gegeneinander antraten. Österreich gewann 3:2... Aber Retter meint es nett. Deutsche und österreichische Weine stehen vereint auf der endlosen Karte, die neben Neuanschaffungen auch viel Gereiftes aus seinem privatem Keller enthält, dazu Häppchen, es soll kein Restaurant sein. Zur richtigen Eröffnung am morgigen Freitag bietet er übrigens ein spezielles Programm: die Übertragung des Fußballspiels Deutschland-Österreich. Live, nicht 1978. (Große Hamburger Str.32, Mitte, Di-Sa ab 12 Uhr). bm

0 Kommentare

Neuester Kommentar