Neues aus dem Ehrenamtsbereich : AGENDA

Langes Warten. Im Rathaus Charlottenburg dauert es im Durchschnitt ein bis zwei Stunden, bis man bedient wird. Für Alte und Behinderte ist der Besuchsdienst gedacht. Foto: Thilo Rückeis
Langes Warten. Im Rathaus Charlottenburg dauert es im Durchschnitt ein bis zwei Stunden, bis man bedient wird. Für Alte und...Foto: Thilo Rückeis

Ausweis-Service gestartet.

Ab sofort können bettlägerige oder stark gehbehinderte Menschen in Charlottenburg-Wilmersdorf den Personalausweis und Lebensnachweise für Versicherungen zu Hause beantragen, falls sie nicht in der Lage sind, ein Bürgeramt aufzusuchen. Wie berichtet, setzt der Bezirk ehrenamtliche Helfer ein; diese überbringen die Papiere auch persönlich. Um Betrügereien zu verhindern, haben die Freiwilligen einen Dienstausweis mit Lichtbild. Wer den Besuchsdienst nutzen will, ruft die zentrale Behördennummer 115 an. CD

Fußballaktion für gutes Miteinander. Unter dem Motto „Du bist smart – Du bist am Ball!“ haben Hertha BSC und der 1. FC Union eine Aktion gegen Rassismus und Gewalt gestartet: Seit Montag trainieren die Clubs eine Woche lang je acht Jungen und acht Mädchen der Klassenstufen sieben bis zehn; bei der Hertha gastieren Schüler der Wolfgang-Borchert-Schule, Union kooperiert mit der Gerhart-Hauptmann-Schule. Es gibt Workshops zu Mobbing, Rassismus und Gewalt im Stadion sowie zu Profifußball, Medienkompetenz und Fanarbeit. Danach folgt Fußballtraining. Die Schüler werden auch ein Freundschaftsspiel zwischen Hertha und Union besuchen. Die Aktion ist ein Teil der von der Unternehmerin Antje Minhoff gegründeten Bildungsinitiative „Du bist smart!“ (www.du-bist-smart.de). CD

Filmfestival. Die Förderorganisation „Aktion Mensch“ startet am Donnerstag in Berlin ihr fünftes Filmfestival „Überall dabei“ zum Thema Inklusion. Es soll mit sechs internationalen Spiel- und Dokumentarfilmen in 40 deutschen Städten gastieren. Schirmherr ist der Schlagersänger Guildo Horn. Da es um die soziale Anerkennung behinderter Menschen geht, wurde auch bei den Spielstätten sowie begleitenden Diskussionsveranstaltungen und anderen Aktionen auf die Barriefreiheit geachtet. Sechs Tage lang läuft das Festival in Berlin, deutschlandweit dauert es bis zum Mai 2013 (www.aktion-mensch.de/filmfestival). CD

Ausgezeichnete Sportvereine. Der Landessportbund und die Berliner Volksbank haben Landessieger im Wettbewerb „Sterne des Sports“ gekürt, der soziales Engagement in Vereinen würdigt. Der FV Blau-Weiß Spandau 1903 gewann mit einem Projekt für schulisch schwache Fußballer der B-Jugend in der Wilhelmstadt, die Nachhilfestunden sowie Praktika in Spandauer Betrieben bekommen; auch fünf Lehrstellen wurden schon vermittelt. Der Verein erhält nun 4000 Euro und nimmt am Bundeswettbewerb teil (www.sterne-des-sports.de). Der Segelclub Fraternitas 1891 gewann den zweiten Preis, eine Jugendgruppe hatte aus handelsüblichen Materialien ein Segelboot gebaut. Der Sporttreff Karower Dachse errang Platz drei mit einem Integrationsprojekt für Läufer, die unter dem Down-Syndrom leiden oder sehgeschädigt sind. CD

Preise für Jugendprojekte. Die von der Kinderhilfsorganisation „Children for a better World“ gestartete Initiative „Jugend hilft“ (www.jugendhilft.de) zeichnet am Weltkindertag am Donnerstag acht Projekte aus, in denen sich Kinder und Jugendliche für Menschen in Not engagieren. Ein Sieger stammt aus Berlin: In Sommercamps des Marzahn-Hellersdorfer Projekts „Puls“ renovieren junge Leute zum Beispiel Jugendzentren im Bezirk, machen Ausflüge mit Senioren oder helfen in der Küche eines Obdachlosencafés (www.puls-berlin.info). CD

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben