Berlin : Neues Sozialticket ab Januar 2005

Ermäßigte Karte kostet 39 Euro – statt bisher 20,40 Euro

-

Sozialhilfeempfänger sollen ab kommendem Jahr wieder ein ermäßigtes Ticket für den öffentlichen Nahverkehr kaufen können. Darauf haben sich am Mittwoch Sozialsenatorin Heidi KnakeWerner und Wirtschaftssenator Harald Wolf (beide PDS) in Gesprächen mit der BVG und dem Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) geeinigt. Eine Arbeitsgruppe soll nun ein Konzept und Vorschläge zur Finanzierung des neuen Sozialtickets entwickeln. Die S-Bahn war allerdings an den Gesprächen nicht beteiligt. Sie fordert wie bisher einen finanziellen Ausgleich für das Sozialticket. Daher sieht es derzeit so aus, als könnte das Ticket unter Umständen nicht für die S-Bahn gelten. Wahrscheinlich wird das Ticket auch deutlich teurer: Knake-Werner schlägt als Preis 39 Euro statt bisher 20,40 Euro vor. bth

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben