Neues Tierpark-Konzept in Berlin : Mit dem Segway auf Safari

Der Tierpark soll nicht nur nach geografischen Zonen neu aufgeteilt werden. Um alle Zonen erreichen zu können, sollen auch Segways angeboten werden.

von
Tierpark-Direktor auf Erkundungsfahrt: Andreas Knierim testet die neuen Segways, die Elefanten sind unbeeindruckt. Foto: Thilo Rückeis
Tierpark-Direktor auf Erkundungsfahrt: Andreas Knierim testet die neuen Segways, die Elefanten sind unbeeindruckt.Foto: Thilo Rückeis

Im Tierpark kann man ab sofort auch mit Segways herumfahren – Chef Andreas Knieriem probierte es am Dienstag aus und war begeistert. So lassen sich die 25 Kilometer Wege locker bewältigen.

Dabei war zu sehen, dass es viele kleine Änderungen gibt, hier ein Spielgerät, dort ein neues Affenbaby. Allerdings sind die Segways nur als Tour mit Führer zu buchen – für Erwachsene kostet das 69 Euro für zwei Stunden.

So fröhlich Knieriem mit dem Elektrofahrzeug herumfuhr, so wenig überzeugte ihn die Führung: Alle Guides seien zwar eigens geschult worden, aber da werde nachgebessert.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar