Neues Volkswagen-Forum in Berlin : Vollgas in Mitte

Kaum eröffnet, drängeln sich im neuen Drive-Forum des VW-Konzerns in Mitte die Autofans. Vor allem Sportwagen von Lamborghini und Bugatti sind umlagert. Aber auch die Ausstellung von mehr als 1000 Automodellen ist ein Besuchermagnet.

von
Begehrtes Fotomodell. Der Bugatti Veyron 16.4.
Begehrtes Fotomodell. Der Bugatti Veyron 16.4.Foto: Christoph Stollowsky

Der Star ist silberblau, hat lederne Sportsitze, einen Schaltknüppel aus poliertem Kirschholz und metallic blitzende Armaturen. Seine Qualitäten stehen auf einer kleinen Tafel: 1004 PS, 407 km/h Höchstgeschwindigkeit. Zusammen mit ihm ein Selfie? „Super!“, sagt Kai Wagner (18) aus Kreuzberg und geht in die Knie, damit sein iPhone ihn und den Bugatti Veyron 16.4 voll erfasst. Der 2005 erstmals vom Band gerollte Sportwagen ist seit 1. Mai im neu eröffneten „Drive“-Autoforum der Volkswagen-Gruppe an der Ecke Unter den Linden/Friedrichstraße ein dicht umdrängeltes Schaustück.

Armaturen aus nachwachsenden Rohstoffen

VW hat zwar schon seit 1999 eine Hauptstadtrepräsentanz am selben Ort, doch 2013/14 wurde der bisherige Autosalon erweitert, so dass nun alle zwölf Fahrzeugmarken unter dem Dach des Volkswagen-Konzerns in Infoboxen vorgestellt werden können – von Skoda und Seat über Ducati-Motorräder bis zu MAN-Lastern oder Lamborghini und Bugatti. Und das „Drive“-Forum soll auch mehr sein als ein klassischer Showroom.

„Können Sie sich einen Wagen vorstellen, dessen Armaturen aus Altpapier oder nachwachsenden Rohstoffen bestehen?“, fragt ein Plakat auf der Ausstellungsfläche zur Zukunft des Autos. Auch die Historie des Verkehrs wird erzählt, zwischendurch kann man im Bistro „Brotzeit“ oder Gourmetrestaurant „Zeitgeist“ speisen und in riesigen Vitrinen mehr als 1000 Auto- und Motorradmodelle bewundern – Typen der zwölf VW-Marken von gestern und heute.

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben