Berlin : „Neues wird kommen“

Partner-für-Berlin-Chef von Stechow macht sich keine Sorgen um Berlins Attraktivität

-

Was bedeutet die Absage der Love Parade für Berlin?

Es ist sehr schade. Die Love Parade ist ein schöner bunter Fleck in der Veranstaltungslandschaft gewesen. Aber der wirtschaftliche Verlust ist nicht so hoch. Wichtiger ist das Image der Love Parade, die nach außen das Bild einer bunten, kreativen und jungen Stadt vermittelt hat.

Hätte der Senat die Parade retten sollen?

Ich würde den Senat in jeder Form heraushalten. Er hat in solchen Sachen nichts zu suchen. Ich finde, der Senat kann unterstützend wirken, aber bares Geld? Nur im Notfall. Das ist angesichts der wirtschaftlichen Situation der Stadt nur schwer denkbar.

Ist die Love Parade jetzt erledigt?

In dieser Form ist die Love Parade gestorben. Ich habe mit jüngeren Leute gesprochen, die sagen, das ist nicht mehr die Musik, die uns Spaß macht. Den Sponsoren war der Aufmerksamkeitsgrad der Love Parade zu niedrig. Ich glaube, der Umzug-Zug war etwas abgefahren. Der Name ist natürlich fabelhaft und wird auf Veranstaltungen in Acapulco oder Tel Aviv weiter getragen. Und wir haben so viele Nischen, so viel Subkultur in der Stadt, da wird sicherlich etwas Neues kommen.die Berlin Partner GmbH. Mit ihm sprach Constance Frey

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben