Neues Hofbräuhaus : Der Alex schunkelt

Zum Bierkrugschunkeln im Dirndlambiente muss man künftig nicht mehr an die Isar fahren. Auch Berlin soll ein großes Bierlokal nach Art des Münchener Hofbräuhauses bekommen. Geplanter Standort ist eine ehemalige DDR-Großkantine an der Karl-Liebknecht-Straße nördlich des Alexanderplatzes. Geplant sind 6000 Quadratmeter Schankraum und ein großer Biergarten. Die Investoren sind zwei Gastronomen, die mehrere Hofbräu-Biergärten in Hamburg betreiben. Denn das Münchener Original ist längst globalisiert. Es gibt Hofbräuhäuser in den USA, China und Dubai.

Weil Verhandlungen über eine Franchise-Lizenz gescheitert sind, wird das Berliner Duplikat einen anderen Namen führen müssen. Schon das erste Berliner Hofbräuhaus im Sony Center zog im Jahr 2000 nach juristischem Fingerhakeln den Kürzeren. Es änderte seinen Namen in „Lindenbräu“. loy

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben