Neukölln : Kunstaktion "Nacht und Nebel" bietet 50 Events

Bei der Neuköllner Kunstaktion "Nacht und Nebel" stehen am Samstag mehr als 50 Events auf dem Programm.

Berlin - Das erste Mal habe es "Nacht und Nebel" 2002 gegeben, erinnerte sich der Vorsitzende des organisierenden Vereins Schillerpalais, Markus Pachowiak. Da sei Neukölln schon "fast so verrufen gewesen wie heute". Inzwischen hätten sich die Künstler miteinander vernetzt - zum Beispiel im Schillerpalais. Dort sind 110 regionale Künstler aktiv.

Bei "Nacht und Nebel" werden die Besucher mit einem kostenlosen Taxishuttle von Aktion zu Aktion gefahren. Ab 19 Uhr können sich Interessierte unter anderem Scherenschnitte anschauen, Tanzaufführungen bewundern, an Workshops teilnehmen sowie Rembrandt-Fälschungen enttarnen. "Es war eigentlich nur schwierig, die Angebote zu reduzieren, um die Aktion überschaubar zu halten", betonte Pachowiak.

Für ihn ist Neukölln einfach Trend. Dort herrsche noch eine ganz eigene Atmosphäre, eine Aufbruchstimmung. Trotzdem sei der Bezirk wegen der hohen Arbeitslosigkeit problematisch, räumte Pachowiak ein. Die Menschen vieler Nationalitäten machten jedoch den Charme des Stadtteils aus. Im Samstag bei der Kunstaktion zeigt sich die Vielfalt auch in Kunst aus Teheran oder einem Wohnungsbesuch bei Drag-Queen Egon Rathke.

nacht-und-nebel.de
schillerpalais.de
borscht.tv (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben