Berlin : Neun Alarme in vier Wochen

-

neun Mal musste die Feuerwehr in Friedrichshain ausrücken, weil Autos brannten. Das erste Mal schlugen Anwohner am 2. Juni um 3.24 Uhr Alarm: In der Scharnweberstraße stand ein Mittelklassewagen in Flammen. Eine Stunde später brannte ein Auto in der Seumestraße.

Seitdem geht es im Kiez rund um den Boxhagener Platz Schlag auf Schlag: 4. Juni, 7. Juni, 16. Juni und 17. Juni, am 18. Juni wurden erneut zwei Anschläge verübt. Der oder die Täter haben es zumeist auf Wagen der Nobelmarken Mercedes, BMW und Audi abgesehen.

Zuletzt wurde ein Mazda MX5 angezündet. Das silberne Cabriolet brannte fast vollständig aus. kf

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben