Berlin : Neuseeland statt Sylt

HamburgeringewannReisespielvonLufthansaundTagesspiegel

-

Ein bunter Stapel Postkarten erreichte den Tagesspiegel in den vergangenen Wochen: Mehr als tausend Leser beteiligten sich am Gewinnspiel zur Internationalen Tourismus Börse. Fünf Tage lang hatten sie Fragen zum Umweltengagement der Lufthansa beantwortet. Etwa 700 Leser kamen auf das gesuchte Lösungswort „REISE“. Unter den richtigen Einsendungen zog LufthansaFlugbegleiterin Anja Köhler, beruflich sonst zwischen Moskau und Tunis unterwegs, in der Tagesspiegel-Redaktion die Gewinner. Sigrid Kröning aus Hamburg gewann den ersten Platz – und darf nun einen Interkontinentalflug ihrer Wahl für zwei Personen buchen.

Wenn die Buchhalterin bisher Urlaub machte, griff sie zum Jugendherbergsverzeichnis: „Wandern, Radfahren, Brotzeit draußen – das ist das Größte für mich.“ Und so entspannte sich Sigrid Kröning mit ihren zwei Kindern bevorzugt in wohnortnaher Natur zwischen Harz und Sylt: „Die einzige Auslands-Jugendherberge lag in der Schweiz.“ Jetzt dürften ein paar neue Erfahrungen auf der andere Seite der Erdkugel hinzu kommen: Die Gewinnerin will nach Neuseeland oder Australien reisen: „Das ist ja wohl das Weiteste.“ Aus Pech wurde Glück: Weil sie sich einer Meniskus-Behandlung unterziehen und fünf Wochen an Krücken laufen musste, verbrachte Sigrid Kröning viel Zeit im Internet. Dort stieß sie auch auf das Gewinnspiel zur Tourismusbörse, die sie früher gerne besucht hatte: „Tausendmal besser als die Messe in Hamburg.“ Überhaupt, Berlin sei „weltstädtisch und multikulti. Das ist einfach ein anderer Schnack.“ Auch Angebote der politischen Bildung in der Hauptstadt nehme sie gerne wahr. Früher habe sie ihre Ferien ganz anders verbracht, sagt die 54-Jährige und muss lächeln: „Braun werden auf Gran Canaria und Teneriffa. Braten lassen und dann ab an die Bar – heute finde ich das schrecklich.“ Jetzt wandert sie lieber mit den „Vogelkiekern“ vom Naturschutzbund durch die Pampa und spitzt die Ohren, um Vogelstimmen zu lauschen: „Reisen bildet.“ Demnächst auch in Auckland und Umgebung.

Den zweiten Platz und damit zwei Flüge in eine europäische Stadt gewann Werner Hinderer aus Schöneberg. Über das Reiseziel hat er sich noch keine Gedanken gemacht. „Ich habe bisher nur ein Mal etwas gewonnen. Einen Urlaub – aber dann ging der Reiseveranstalter pleite“, sagt Hinderer und lacht. Peter Lunge, Ruheständler aus Zehlendorf, wurde Dritter – und gewann zwei Freiflüge innerhalb Deutschlands. „Meine Frau Helga und ich werden im Mai nach München fliegen“, sagt der 66-Jährige. Das Rentner-Ehepaar will dann mit einem Mietwagen das Voralpenland erkunden. An Gewinnspielen nehmen beide oft teil, gerade wenn es Reisen oder Flüge zu gewinnen gibt. „Wir sind sehr reiselustig“, sagt Lunge. „Aber das ist das erste Mal, dass wir gewonnen haben.“ gb/bj

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar