• Newsletter aus Neukölln und Reinickendorf: Marode Schulen und trügerische Idylle am See

Newsletter aus Neukölln und Reinickendorf : Marode Schulen und trügerische Idylle am See

An diesem Mittwoch kommen die Bezirksnewsletter aus Neukölln und Reinickendorf: Helena Wittlich schaut auf den Sanierungsbedarf und Gerd Appenzeller auf falsche Feindbilder.

Viele Schulen Berlins sind in einem maroden Zustand.
Viele Schulen Berlins sind in einem maroden Zustand.Foto: picture alliance / dpa

Aus REINICKENDORF meldet sich Gerd Appenzeller mit den folgenden Themen: Erbitterter Streit um verlängertes Hafenfest am Tegeler See +++ Der Schäfersee wird durch Straßendreck zum Schmutzwasserbecken +++ Hundehasser gesucht - 1000 Euro Belohnung von Tierschützern +++ RoRo-Schülerinnen bei "Jugend forscht" erfolgreich +++ Poesiefestival kommt auch nach Reinickendorf +++ Warum verfallen so viele alte Restaurants? +++

Die Neuigkeiten aus NEUKÖLLN kommen in dieser Woche von Helena Wittlich: +++ Sie lässt den Tatort aus dem Rollbergviertel Revue passieren und blickt auf den Schulsanierungsbedarf im Bezirk +++ Außerdem: Rassismusvorwürfe gegen das Schwuz +++ Die Sache mit der Religion +++

Den „Leute“-Newsletter aus den Berliner Bezirken gibt’s gratis hier.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben